Erfolgreiche Debütanten beim Schützenfest in Obergebra

Obergebra  Die erste Amtshandlung des neuen Ortsbürgermeisters Michael Stoff ist die Ehrung des neuen Schützenkönigs Lutz Lübbecke.

Lutz Lübbecke, Kathleen Redemann und Gerhard Stange (von links) sind die neuen Majestäten des Schützenvereins Obergebra. 

Lutz Lübbecke, Kathleen Redemann und Gerhard Stange (von links) sind die neuen Majestäten des Schützenvereins Obergebra. 

Foto: Birgit Eckstein

Die Bekanntgabe der diesjährigen Majestäten des Obergebraer Schützenvereins war wohl für viele Besucher eine Überraschung, aber am meisten für die neue Schützenkönigin und den 1. Ritter selbst. Kath­leen Redemann und Mathias Etzold konnten ihr Glück kaum fassen. Sind doch beide noch nicht lange im Schützenverein und feierten ihr Debüt beim Königsschießen. Während Kathleen Redemann seit November letzten Jahres im Verein ist, sind es bei Mathias Etzold sogar nur zwei Wochen. Zwar betreibt die neue Königin als Hobby das Bogenschießen, und der 1. Ritter hat auch schon mal mit dem Luftgewehr geschossen, aber mit den Waffen im Schützenverein hatten beide bisher noch keine Erfahrungen. Umso stolzer können die beiden Bleicheröder auf ihre Erfolge sein. Die Wahl in den Obergebraer Schützenverein zu gehen, fiel ihnen nicht schwer. „Das ist ein toller Verein mit vielen sympathischen Menschen. Wir sind herzlich aufgenommen worden, fühlen uns willkommen und wie zu Hause“, so die Neu-Schützen unisono.

Eine Premiere feierte am vergangenen Samstag auch Michael Stoff. Erstmals nahm er als Ortsbürgermeister am Schützenfest teil. „Ich bin ja selbst Mitglied im Schützenverein, allerdings selten da“, bekannte der frisch gewählte Ortschef selbstkritisch in seiner ersten offiziellen Rede. Seine erste Amtshandlung meisterte Michael Stoff erfolgreich: Er ehrte den neuen Obergebraer Schützenkönig Lutz Lübbecke mit der Königskette. Mit der Ehrennadel in Silber für 20 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurde Benjamin Liebau ausgezeichnet.

Das Schützenfest startete traditionell mit einem Gottesdienst in der Kirche. Geleitet wurde dieser von Vikar Florian Zobel, und die neue Orgel ließ Michael Martens erklingen. Bei den Besuchern kam der Gottesdienst sehr gut an. Auch Ortsbürgermeister Michael Stoff und Dirk Schmücking, der Vorsitzende des Schützenvereins, äußerten sich lobend. Im Anschluss an den Gottesdienst erfolgte die Kranzniederlegung zum Gedenken an die Gefallenen am Kriegerdenkmal.

Zu den Kommentaren