Frankenhainer Wehr feiert Geburtstag

Frankenhain  Vom 21. bis zum 23. Juni richten die Kameraden auf dem Sportplatz ein großes Festwochenende aus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf Hochtouren laufen derzeit die Vorbereitungen der Freiwilligen Feuerwehr Frankenhain. Denn in Kürze feiert die Wehr ihr 150-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wird ein komplettes Festwochenende auf dem Sportplatz ausgerichtet.

Los geht es am 21. Juni mit einem Festakt mit geladenen Gästen. Hier wird ganz offiziell an die lange Geschichte der Frankenhainer Wehr erinnert. Auch Auszeichnungen und Beförderungen werden an diesem Abend vorgenommen. Zugleich wird allen Ehrenamtlern gedankt, die sich in der Wehr engagieren, für Ausbildung, Übungen und Einsätze sowie die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen viel Freizeit opfern.

Am Samstag, 22. Juni, wird ab 14 Uhr zum großen Kindernachmittag auf den Sportplatz eingeladen. Die Bambini-Feuerwehr, die vor wenigen Jahren gegründet wurde, absolviert dort eine Schauübung. Es gibt eine Hüpfburg, Kinderschminken, einen Spieleanhänger und anderes mehr. Auch eine Sommerrodelbahn wird aufgebaut, versprechen die Veranstalter . Poporutscher, um diese benutzen zu können, werden vor Ort ausgeteilt.

Ab 20 Uhr stehen Musi-Men & Solar-Band auf der Bühne. Gegen 22.30 Uhr wird es zudem eine Feuershow mit den Feuerfünkchen geben.

Am Sonntag, 23. Juni, wird um 10.30 Uhr zunächst ein Gottesdienst zu Ehren der Floriansjünger gefeiert. Anschließend treffen sich die Frankenhainer erneut auf dem Sportplatz – zum Frühschoppen mit Rudi vom Kienberg. Am Nachmittag haben Interessierte noch einmal viele Möglichkeiten, sich über die Arbeit der freiwilligen Feuerwehr zu informieren.

Die Kameraden stellen die ihnen zur Verfügung stehende Technik aus und beantworten Fragen. Wer mag, kann auch das eine oder andere einmal selber ausprobieren. Außerdem bereiten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr derzeit eine Einsatzübung vor. All das soll Lust machen, sich ebenfalls in der Feuerwehr zu engagieren. Dass deren Dienste gebraucht werden, zeigt sich immer wieder, etwa bei Bränden oder Unfällen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.