Mehrwöchiger Ersatzverkehr auf der Orlabahn zwischen Jena und Pößneck

Orlamünde  Deutsche Bahn saniert ab 7. Juli Saalebrücke bei Orlamünde.

Die Orlabahn-Brücke über die Saale bei Orlamünde wird ab 7. Juli saniert. Die Deutsche Bahn lässt den Korrosionsschutz erneuern.

Die Orlabahn-Brücke über die Saale bei Orlamünde wird ab 7. Juli saniert. Die Deutsche Bahn lässt den Korrosionsschutz erneuern.

Foto: Katja Dörn

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Pendler auf der Bahnstrecke zwischen Jena und Pößneck müssen sich im nächsten Monat auf Änderungen einstellen. Die Deutsche Bahn baut auf der Strecke der Orlabahn, die von der Saalbahn abzweigt. An der Saalebrücke zwischen Orlamünde und Freienorla wird der Korrosionsschutz erneuert, teilt die Deutsche Bahn auf Nachfrage mit. Dadurch ist zwischen Sonntag, 7. Juli, und Montag, 12. August (5 Uhr), an dieser Stelle der Zugverkehr unterbrochen.

Für einen guten Monat müssen Reisende zwischen Orlamünde und Pößneck (unterer Bahnhof) auf den Schienenersatzverkehr umsteigen. Die Reisezeit wird sich nach der Fahrplanauskunft der Erfurter Bahn aber nur geringfügig verlängern, da die Umstiegszeiten zwischen Bus und Zug nur um die fünf Minuten betragen.

Reisende sollten allerdings beachten, dass Fahrräder immer nur begrenzt im Schienenersatzverkehr transportiert werden.

Die Deutsche Bahn investiert in die Sanierung rund eine halbe Million Euro. Der Straßenverkehr bleibt von den Sanierungsarbeiten unberührt.

Weitere Informationen zu den Fahrplanänderungen unter www.erfurter-bahn.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren