Mia und die Dorfrocker kommen nach Saalfeld

Saalfeld  Veranstalter stellen Höhepunkte des viertägigen Marktfestes im Juni kommenden Jahres vor – Zunftmarkt auf dem Kirchplatz soll traditioneller und wertiger werden

Foto: zgt

Die Headliner zum sechsten Marktfest, das von 13. bis 16. Juni 2019 in und um den zentralen Platz der Stadt steigt, lesen sich beeindruckend: Sowohl die Festzeltband „Dorfrocker“ aus Unterfranken, als auch die Elektropop-Band Mia stehen als Höhepunkte bereits fest. Das gab Festleiter Tobias Fritsche gestern auf einer Pressekonferenz in der Sparkasse Saalfeld bekannt. Fritsche ist seit September neuer Chef des Meininger Hofs und als solcher auch Festleiter, die Sparkasse fungiert zum sechsten Mal in Folge als Hauptsponsor. „Wir sind wirklich glücklich, Mia endlich gewinnen zu können“, freut sich Enrico Zeuner, Veranstaltungsagentur remind Entertainment, die ebenfalls in die Planung involviert ist. Schon seit Jahren versuche man, sich das Berliner Quartett zu sichern. Mit Hits wie „Tanz der Moleküle“ und „Hungriges Herz“ erspielte sich Mia eine deutschlandweite Fangemeinde.

Die Dorfrocker, drei Brüder aus dem Raum Schweinfurt, touren mit ihrem Partyrock mit Volksmusik-, Schlager-, und Countryelementen derzeit durch die Vereinigten Staaten. „In Amerika kochen die Festzelte über“, gibt Fritsche einen Ausblick auf den Auftritt. Wichtig sei ihnen bei der Planung gewesen, mit musikalischer Qualität Akzente zu setzen, statt auf Masse. „Wir wollen keine DSDS-Hupfdohlen oder abgehalfterte Bands, die vor 20 Jahren angesagt waren.“ Die weiteren über- und regionalen Künstler wollen Fritsche und Zeuner erst verraten, wenn sie feststehen.

Verpflichtet sind bereits die Thüringer Symphoniker für den Sonntag, die Musikschule Sokolov und die Kulmbacher Stadtkapelle als „Publikumsliebling“ ebenso wie Chöre der Johanniskirche. „Wir wollen den Standard dieses Jahres mindestens halten“, so Tobias Fritsche.

Den bezeichnete Bürgermeister Steffen Kania (CDU) in einer Rückschau auf 2018 als sehr hoch. Das Fest sei mit 13.000 Besuchern ein Erfolg gewesen. Allein der Freitagabend habe geschwächelt, was sich mit Mia nicht wiederholen solle. Weniger belebt sei auch der Zunftmarkt auf dem Kirchplatz gewesen. Hier soll es „weg vom Kommerz, hin zu historischen Dingen“ gehen. Dazu laufen bereits Gespräche mit Saalfelder Zünften und externen „sehr nachgefragten“ Ausstellern. Auch das Kinderprogramm soll aufgewertet werden. Derzeit feilen die Organisatoren am Programm, noch dieses Jahr soll alles feststehen. Auch die Museumsnacht wird wieder im Zuge des Marktfestes stattfinden. Der Vorverkauf startet am 26. November.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.