Eisenach. Die rechtsextreme Szene in Eisenach steht mehr denn je im Fokus von Ermittlern und Politik. Es gibt neue Ereignisse.

Seit Monaten sind vier Mitglieder der rechtsextremistischen Eisenacher Kampfsportgruppe Knockout 51 inhaftiert. Die Kampfsportgruppe machte gezielt Jagd auf Polizisten und Linke, lautet ein Vorwurf. Nach Informationen der Internetplattform T-Online steht die Anklage gegen die vier Inhaftierten nun offenbar bevor.