Erfurt. Thüringens Innenminister Georg Maier geht in Erfurt nachts mit der Polizei auf Streife und wird Zeuge, wie ein Mädchen mit einem Messer angegriffen wird.

„Hallo, Sie da.“ Die junge Frau vor dem Schnellrestaurant auf dem Erfurter Anger macht nachdrücklich auf sich aufmerksam. Sie hat Innenminister Georg Maier (SPD) erkannt, der in Begleitung zweier Polizisten gerade über den Anger in Erfurt läuft. Der Minister und die beiden Beamten tragen Schutzwesten, denn der Politiker begleitet in der Nacht zu Donnerstag eine Polizeistreife der Inspektion Erfurt Nord. Die Filialleiterin nutzt gegen 20 Uhr couragiert ihre Chance, dem für die innere Sicherheit in Thüringen Verantwortlichen ihre Meinung zu sagen.