Erfurt/Weimar. Im Prozess gegen einen wegen Rechtsbeugung angeklagten Weimarer Familienrichter werden zum Abschluss eine Kollegin und eine weitere Gutachterin gehört. Das Urteil könnte bald fallen.

Am Landgericht Erfurt nähert sich der Prozess gegen den wegen Rechtsbeugung angeklagten Weimarer Familienrichter dem Ende: Der Vorsitzende Richter Detlef Hampel kündigte am Donnerstag nach dem Ende des Beweisprogramms für Freitag, 18. August, die Plädoyers an. Am 23. August könnte es das Urteil geben.