Erfurt. Von außen sieht man es der alten Parteischule in Erfurt kaum an, aber sie ist ein denkmalgeschütztes Juwel der DDR-Architektur. Entsprechend behutsam wird sie jetzt umgebaut.

Einst wurden hier SED-Kader geschult,seit einem Jahr dient die alte Parteischule im Süden Erfurts dem Zoll als Ausbildungszentrum. Eine denkwürdige Karriere für das denkmalgeschützte Gebäudeensemble des früheren „roten Klosters“. Die künftigen Beamtinnen und Beamten des Zolls für den mittleren Dienst werden während ihrer zweijährigen Ausbildung zu Beginn und am Ende für jeweils eine halbes Jahr auf dem Campus all das lernen, was sie für ihre künftige Arbeit brauchen. Dazwischen geht es für ein Jahr in die Praxis.