Sömmerda: Weiterer Patient verstorben

Landkreis.  Die Zahl der Infektionen seit Ausbruch der Pandemie stieg im Landkreis Sömmerda um fünf auf 573.

Stilisierte Coronaviren.

Stilisierte Coronaviren.

Foto: Andreas Wetzel

Die Zahl der Corona-Infektionen im Landkreis Sömmerda ist am Wochenende weiter gestiegen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) gibt die Zahl der Fälle seit Ausbruch der Pandemie mit Stand 29. November, 0 Uhr, mit 573 an. Das sind fünf mehr als am Freitag vom Landratsamt gemeldet. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.

Ein weiterer Patient ist im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben, laut Robert-Koch-Institut sind es damit im Landkreis bisher sechs Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung. Die 7-Tage-Inzidenz (Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner) sank leicht von 227,6 am Freitag auf aktuell 211,7.