Party am Schleizer Dreieck

Das Schleizer Dreieck Jedermann-Radrennen bot nicht nur den Freunden des Pedaltretens einen großen Unterhaltungswert. Am Samstagabend lockte das Rahmenprogramm der Veranstaltung vorwiegend die Jugend in die Querspange des Dreiecks.

Besucher der Jump Tour Party in Schleiz. Mit dabei: Die Jump Dancers, das Jump DJ-Team und die Band Madhouse. Foto Raik Klostermann

Besucher der Jump Tour Party in Schleiz. Mit dabei: Die Jump Dancers, das Jump DJ-Team und die Band Madhouse. Foto Raik Klostermann

Foto: zgt

Schleiz. Die Jump Dancers, das Jump DJ-Team und die Band Madhouse brachten trotz unangenehmer Kälte über 1000 Gäste zum Tanzen.

Auch die niedrigen Temperaturen schreckten zahlreiche Tanzwütige nicht ab, um den Weg zum neuen Fahrerlager zu finden. Und sie sollten ihr Kommen nicht bereuen. Bei der MDR Jump on Tour Party wurde für jede Menge Kurzweile gesorgt. DJ Dandy, der sich überwiegend der elektronischen Musik annahm, und die Partyband Madhouse wechselten sich bei der Abendunterhaltung ab.

Die sieben Musiker von Madhouse gaben sofort Vollgas und verstanden es mit ihren live gesungenen Coversongs, schnell den Funken an das Publikum überspringen zu lassen. Das spiegelte sich gleich in einer rhythmisch bewegenden Tanzfläche wider. Die drei Frontleute der Band sorgten für ein breites Repertoire, sodass wohl jeder Musikgeschmack bedient wurde. Immer wieder wurde das Publikum in die Bühnenshow eingebunden, beispielsweise durften sich zwei Wagemutige beim Luftgitarre spielen messen. Etwas für das Auge boten die Damen der Jump Dance Company, die trotz der kühlen Temperaturen mit ihren knappen Outfits für eine heiße Stimmung sorgten.

Auch Petrus zeigte sich an diesem Abend einsichtig und verzichtete auf weitere Regenschauer. Marko Bias von der Stadtverwaltung Schleiz, der für die Vorbereitung des Events Mitverantwortung trug, äußerte sich über die Zuschauerresonanz vollauf zufrieden. Nach ersten Einschätzungen waren es über 1000 Besucher, die trotz unangenehmer Kälte ausharrten und sich warm tanzten.

Von den Partygänger waren fast ausschließlich positive Meinungen zu hören. Dorina Reißig aus Schleiz lobte die Organisation. "Der Parkplatz in unmittelbarer Nähe des Veranstaltungsgeländes erwies sich bei diesen Witterungsbedingungen als äußerst praktisch. Am Eingang kam es kaum zu längeren Wartezeiten. Auch für die Verpflegung wurde bestens gesorgt. Besonders warme Getränke waren gefragt. Platz und Anlass zum Tanzen gab es auch genug. Lediglich die kalten Temperaturen störten ein klein wenig. Mit einer Winterjacke bin ich auch noch nie tanzen gegangen.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.