Eisenberg. Ab heute Personalausstellung im Kunstverein in Eisenberg

Ab heute bis 25. Juni zeigt die Galerie im Steinweg des Eisenberger Kunstvereins Arbeiten von Mario Schuster. Der 1978 in Berlin geborene Künstler hat bereits ein umfangreiches Werk geschaffen. Zwischen 1979 und 2003 in Greiz beheimatet, hatte er Cartoons veröffentlicht. Im Jahr 1999 wurde er Sieger des Kunstwettbewerbes zum Greizer Theaterherbst. Seit 2003 ist er in Gera zu Hause. Damals fertigte Schuster die ersten politischen Karikaturen mit Bleistift, Fineliner oder Aquarellfarbe. Ab 2004 besuchte er die Druckwerkstatt unter Leitung des Greizer Künstlers Hubertus Blase. 2005 fertigte Schuster das Porträt vom ehemaligen Eisenberger Bürgermeister Helmut Scheffel, das im Rathaussaal zu sehen ist. Im selben Jahr erhielt der Winnetou-Darsteller Pierre Brice von Schuster ein Porträt anlässlich seiner Buchpräsentation im „Comma“ in Gera.