Sömmerda. Ab 6. März sollen auf Sömmerdas Bahnhof Züge wieder durchgängig rollen. Dafür wird heute anstelle der alten Eisenbahnbrücke eine Hilfsbrücke installiert.

Der Umbau auf dem Sömmerdaer Bahnhof ist nicht zu überhören, seit Mitte Februar kommen lärmintensive Vibrations- und Schlagrammen, Großbohrgeräte, Kettenbagger mit Abbruchhämmern, Zwei-Wegebagger, Stopfmaschinen, Arbeitszüge und Eisenbahndrehkräne zum Einsatz, teils auch spätabends und an den Wochenenden. Die Deutsche Bahn (DB) als Bauherr hofft auf das Verständnis der Anwohner.