Erfurt. Die Erfurter Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst nimmt seit heute auch 112-Anrufe aus Weimar entgegen. Das sind zigtausend Einsätze.

Um 8.28 Uhr am Mittwochmorgen ging in der Erfurter Leitstelle der erste Notruf aus Weimar ein. Für einen medizinischen Notfall brauchte es einen Rettungswagen, den der Disponent aus Erfurt in die Spur schickte. Mit Stand 11 Uhr wurden von Erfurt aus bereits zwölf Einsätze des Rettungsdienstes, sechs Krankentransporte und ein unterstützender Feuerwehreinsatz organisiert. „Die Umstellung des Notrufs für die Stadt Weimar verlief geräuschlos“, resümiert Feuerwehrsprecher Lars Angler.