Weimar. Vergrößertes Angebot auf Markt- und Theaterplatz. Am 2. April lockt zusätzlich der erste verkaufsoffene Sonntag des Jahres.

Als erster Sondermarkt des Jahres geht der Ostermarkt in seine zwölfte Auflage und hat sich längst zu einem etablierten und beliebten Marktereignis entwickelt. Am 1. und 2. April öffnet dieser auf dem Markt- und Theaterplatz seine Pforten, am Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis 17 Uhr.

Nach den erfolgreichen Vorjahren wird sich der Ostermarkt räumlich vergrößern und mit zahlreichen neuen Anbietern präsentieren, betonte die Stadt. Zudem gebe es viel Mitmachangebote. Angekündigt sind rund 75 Anbieter mit einem breitgefächerten Warensortiment – darunter Ostertypisches, Floristikartikel, kunsthandwerkliche Produkte, kulinarische Spezialitäten, Geschenkideen und sonstige Waren des täglichen Bedarfs sowie auch Spielzeug und weitere Artikel für Kinder. Für sie gibt es ein Karussell sowie Aktionen wie Spiele, Spielautomaten oder Glitzertattoos. Unterstützung leistet dafür auch die Funke-Mediengruppe.

Für die passende Dekoration verwandeln Kinder am Freitag den Neptun- in einen Osterbrunnen. Zusätzlich umrahmt wird der Markt durch den ersten verkaufsoffenen Sonntag 2023 am 2. April in der Innenstadt von 11 bis 17 Uhr. Das Wochenmarkt-Angebot wird zum Großteil in den Ostermarkt integriert.