Erfrurt. Ein neuer Rekord wurde in Erfurt nicht aufgestellt, aber die Stimmung war gut, familiär und friedlich. Richtig voll wurde es auf dem Domplatz.

Rund 110.000 Besucher haben am Wochenende in Erfurt ein zumeist sonniges und jederzeit friedlich-fröhliches Krämerbrückenfest gefeiert. Der Wert, der laut Marktmeister Sven Kaestner etwa aus drei Zählstellen, der Anzahl der Reisebusse und der Belegung der Tiefgaragen ermittelt wurde, bedeutet einen Zuwachs von 10.000 gegenüber dem Vorjahr, aber keinen neuen Rekord.