Unstrut-Hainich-Kreis. Eine Gewitterfront mit hunderten Blitzen ist Montagabend über den Unstrut-Hainich-Kreis gezogen. Es gab Schäden, die Feuerwehr war im Einsatz.

Ein heftiges Unwetter hat am Montagabend, 14. August, über weiten Teilen des Unstrut-Hainich-Kreises gewütet. Zwischen 20 und 22 Uhr zogen zwei massive Gewitterfronten, begleitet von hunderten Blitzen, Regen und Sturmböen, von Südwesten über den gesamten Landkreis. Straßen und Keller wurden überflutet, Äste stützten von Bäumen. In Unstruttals Ortsteil Lengefeld schlug der Blitz in das Wohnhaus einer Familie ein. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden an elektrischen Geräten.