Erfurt. Rund 200 Bilder wurden allein in dieser Kategorie bei unserer Zeitung zum Blende-Fotowettbewerb eingereicht. Diese fünf Motive haben es in die bundesweite Endrunde geschafft.

Mit dem Foto „Früh übt sich, wer ein Meister werden will“ belegt Tim Weber aus Nordhausen in der Kategorie „Tierfotos“ des Blende-Fotowettbewerbs den ersten Platz unserer Zeitung. Er hatte die kleine „Schweinerei“ im Tierpark auf dem Possen bei Sondershausen aufgenommen. Rund 200 Fotos allein für diese Kategorie haben Amateurfotografen bei unserer Zeitung eingereicht: originelle Schnappschüsse ebenso wie mühsam inszenierte Aufnahmen. Eine außergewöhnliche Perspektive bietet das Foto „Zwei Welten treffen aufeinander“, das Charlotte Mäder aus Rudolstadt von einem Besuch des Meeresaquariums in Zella-Mehlis mitgebracht hat. Bei einem Forschungsprojekt in Equador gelang der Studentin Antonia Kühn aus Waltershausen das Foto „Blick durchs Fernglas“, für das sie ihren Fotoapparat tatsächlich an ein Teleskop gehalten hat. Die besten fünf Motive haben es in die bundesweite Endrunde geschafft. Dort warten über 100 Preispakete im Gesamtwert von rund 50.000 Euro auf die Gewinner.

Die Siegerfotos und deren Fotografen unter www.tlz.de