Bad Köstritzer Jugendclub mit frischem Gesicht

Bad Köstritz  Folienfabrik Gera realisiert Wandgestaltung.

Zur Freude von Manuela Völkel und Andrea Schramm hat Mathias Bribach die Wand im Jugendclub gestaltet.

Zur Freude von Manuela Völkel und Andrea Schramm hat Mathias Bribach die Wand im Jugendclub gestaltet.

Foto: Christine Schimmel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Jugendlichen selbst waren es, die sich in einem Projekt im Rahmen von „Demokratie leben“ und „Denk bunt“ Gedanken zur neuen Wandgestaltung in ihrem Bad Köstritzer Jugendclub gemacht hatten. Einige Mädchen lieferten schließlich Ideen, die Matthias Briebach von der Folienfabrik Gera in einen Entwurf umsetzte. „Es ging vor allem darum, die Gemeinschaft darzustellen und das Bild farblich harmonisch in den gesamten Raum einzupassen“, meinte Briebach, der das Graffito nach Zustimmung der Stadtverwaltung Bad Köstritz bereits im Januar realisierte.

Manuela Völkel vom Kompetenzteam-Nord des Landkreises Greiz und Andrea Schramm, Geschäftsführerin der Kindervereinigung Gera, die Träger des Jugendclubs ist, sind begeistert von dem Ergebnis. „Die Idee, das Bild nur mit der Abstufung von Brauntönen auszuarbeiten, ist sehr schön. Auch unser Logo ‚Kinderschutz geht alle an‘ ist eingeflossen“, sagte Andrea Schramm. Auch die Nutzer des Jugendclubs zeigten sich von dem Graffito begeistert. „Es hilft, dass sie sich mit dem Club identifizieren. Denn, wo man es schön findet, fühlt man sich wohl und hält sich gern auf“, weiß Völkel.

Für den Sommer steht ein weiteres Graffiti-Projekt an. „Dann wollen wir den Jugendlichen die Möglichkeit geben, die graue Wand im Hof richtig bunt zu gestalten“, sagt Manuela Völkel und kündigt das Mitwirken von Mathias Bribach von der Folienfabrik Gera an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren