Bibliothek in der Villa Novalis zu Hirschberg eröffnet

Hirschberg  Weiterer Schritt hin zur Komplettierung des Angebotes der musisch-kulturellen Begegnungsstätte in der Saalestadt damit vollzogen

Jürgen Schwab in der am vergangenen Sonntag eröffneten Bibliothek der Villa Novalis in Hirschberg. Das Musik-Lexikon von Riemann aus dem Jahr 1894, das er gerade aufgeschlagen hat, zählt zu den ältesten Büchern im Bestand.

Jürgen Schwab in der am vergangenen Sonntag eröffneten Bibliothek der Villa Novalis in Hirschberg. Das Musik-Lexikon von Riemann aus dem Jahr 1894, das er gerade aufgeschlagen hat, zählt zu den ältesten Büchern im Bestand.

Foto: Uwe Lange

Lieder aus der Feder von Franz Schubert und Ludwig van Beethoven, präsentiert von Cornelia Schwab und ihrer Tochter Sophia, bildeten am Sonntag den musikalischen Rahmen der Eröffnung der Bibliothek in der Villa Novalis zu Hirschberg. Ein weiterer Schritt hin zur Vervollkommnung des Angebotes der musisch-kulturellen Begegnungsstätte nahe dem Saaleufer ist damit getan.

OTZ besuchte gestern Jürgen Schwab und ging gemeinsam mit dem Hausherren ins Kamin- oder auch Herrenzimmer der einstigen Villa Knoch, wo der Bestand an Büchern und Tonträgern in historischen Wandschränken untergebracht ist. Nach einem ersten Blick über die Buchrücken war schnell klar: Schwerpunkt hier ist die Musik!

"„Zu uns in die Bibliothek kommen kann jeder.“"

Jürgen Schwab aus der Villa Novalis in Hirschberg

Thematisch vertreten sind aber unter anderem auch die Fachgebiete Philosophie, Geschichte und Malerei – selbst auf diverse Bildbände werden die Nutzer dieser Einrichtung stoßen.

„Zu uns kommen kann jeder“, das betonte Jürgen Schwab im Gespräch mit unserer Zeitung und unterstrich aber, dass es sich hier um eine private Bibliothek handelt, deren Bestand für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Vom Umfang her also keineswegs mit zum Beispiel einer kommunalen Einrichtung dieser Art zu vergleichen – eher dem Tenor folgend: „Klein aber oho!“ Dem doch recht speziellen Charakter dieser Bibliothek geschuldet, habe man sich entschieden, auf spezielle Öffnungszeiten zu verzichten. „Also es gilt, jederzeit! Aber bitte mit Voranmeldung oder auf Anfrage“, merkte Schwab an und warb weiter mit den Worten: „Hier gibt es Bücher über Komponisten, Bücher von Komponisten sowie beispielsweise Briefwechsel zwischen Komponisten wie Strauss und Wagner“ für eine Nutzung dieses neuen Angebotes der Villa Novalis. Sicher wäre das Haus auch für Hirschberger Regelschüler ein guter Anlaufpunkt, sollten diese einmal thematisch ähnlich gelagerte Projektarbeiten auf dem Tisch haben.

Soviel zur Bibliothek des Hauses. Gestattet sei noch ein kurzer Blick auf den Veranstaltungskalender: Am 8. Juni wird Michael Schulze zu Gast in der Villa Novalis sein. Um 19.30 Uhr liest der Autor aus seinem Buch: „An­dreas M. – Das Junikind: Mein Leben in Hirschberg an der innerdeutschen Grenze in Thüringen.“ Zu „Open Air Klassik“ wird am 17. Juni eingeladen.

Kontakt in Sachen Bibliothek in der Villa Novalis bitte unter Telefon: (036644) 39 01 90

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.