Burgberg in Ilfeld ist wieder begehbar: Wald nicht mehr gesperrt

Ilfeld.  Die Fällarbeiten konnten jetzt abgeschlossen werden. Für Spaziergänger und Wanderer besteht keine Gefahr durch Totholz mehr.

Endlich können diese Hinweisschilder auf dem Ilfelder Burgberg wieder entfernt werden.

Endlich können diese Hinweisschilder auf dem Ilfelder Burgberg wieder entfernt werden.

Foto: Marco Kneise

Die Fällarbeiten auf dem Burgberg in Ilfeld sind beendet. Jetzt müsse nur noch das Holz aus dem Wald herausgeholt werden, erklärt Harztor-Bürgermeister Stephan Klante (CDU). Damit sei der Berg für Spaziergänger und Wanderer wieder begehbar.

Der Burgberg war gesperrt worden, weil zu viele abgestorbene Bäume eine zu große Gefahr für die Waldbesucher darstellten. Die Dürre der vergangenen Jahre hat dem Wald sehr geschadet. Vor allem die Buchen waren betroffen. Die Forstleute hatten rund 60 tote Bäume registrieren müssen.