Erste Hilfe geht jeden an

Eisenberg  Für den Führerschein braucht es Erste Hilfe

Lea Möller, Regelschule Eisenberg.

Lea Möller, Regelschule Eisenberg.

Foto: Anna Kuschmierz

Fast jeder kennt es, dass man bei einem Unfall zum Beispiel Herzmassage oder eine Mund-zu-Mund-Beatmung vornehmen muss. Lea Möller geht in die 10. Klasse der Regelschule Eisenberg und hat gerade einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert.

Geht dieser Kurs von der Fahrschule aus, und wie viel Geld kostet das alles unterm Strich?

Ich absolvierte den Kurs parallel zum Theorieunterricht. In dem Falle meldete ich mich beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) an, dort bekomme ich bei der Anmeldung im Internet einen Termin, den ich wahrnehmen muss. Dort musste ich 30 Euro bezahlen, für insgesamt neun Stunden intensive Arbeit.

Was war der Inhalt dieses Erste Hilfe Kurses?

Zu Beginn wurde unser theoretisches Wissen geprüft. Letztendlich mussten wir unser Geschick im praktischen Bereich zeigen. Uns wurde zunächst Druckverband sowie Mund- zu-Mundbeatmung auch Stabile Seitenlage und der Umgang mit einem Verletzten beigebracht.

Wie stehst du zu dem Thema unterlassene Hilfeleistung ?

Ich selber habe zum Glück noch nie Erste Hilfe leisten müssen. Es ist im konkreten Notfall sicherlich eine Hemmschwelle da, weil viele Menschen Angst haben, einen Fehler zu machen. Man kann aber wenigstens mit dem Handy einen Notruf absetzen, das sollte doch kein Problem sein.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.