Ferien auf dem Reiterhof Oberpöllnitz

Oberpöllnitz  Für 14 Mädchen ist diese Woche der Traum von Ferien auf einem Reiterhof wahr geworden. Dank des Lions Clubs Pößneck und weiterer Sponsoren erlebten sie erholsame Tage im Storchennest Oberpöllnitz.

Die Ferienkinder und Vertreter der Sponsoren haben sich zu einem Erinnerungsfoto aufgestellt. Der Lions Club Pößneck, die Wohnungsgesellschaft Pößneck und Matthias Schumann, Inhaber der Reiter- und Ferienhofes Storchennest in Oberpöllnitz, haben 14 Mädchen aus einkommensschwachen Familien eine Woche Osterferien auf dem Reiterhof ermöglicht. Foto: Sandra Hoffmann

Die Ferienkinder und Vertreter der Sponsoren haben sich zu einem Erinnerungsfoto aufgestellt. Der Lions Club Pößneck, die Wohnungsgesellschaft Pößneck und Matthias Schumann, Inhaber der Reiter- und Ferienhofes Storchennest in Oberpöllnitz, haben 14 Mädchen aus einkommensschwachen Familien eine Woche Osterferien auf dem Reiterhof ermöglicht. Foto: Sandra Hoffmann

Foto: zgt

Lamastute Bibby steht in der Beliebtheitsskala der Tiere des Reiter- und Ferienhofes Storchennest in Oberpöllnitz bei mehreren Ferienkindern ganz weit vorn. „Ich fand es gut mit Bibby. Wir haben mit ihr auf der Wiese gespielt“, sagt Thora Michelle aus Ludwigshof. „Ich fand alles schön, vor allem Bibby“, meint auch Leonie aus Neustadt. Und Annalena aus Neustadt hat die Arbeit mit den Pferden viel Freude gemacht.

Eine Woche Osterferien haben diese drei und elf weitere Mädchen aus dem gesamten Saale-Orla-Kreis seit Sonnabend auf dem Reiter- und Ferienhof erlebt. Heute werden sie von ihren Eltern wieder abgeholt. Finanziell ermöglicht haben diese Ferientage der Lions Club Pößneck und weitere Sponsoren, denn die Mädchen zwischen 8 und 14 Jahren leben in einkommensschwachen Familien. Der Lions Club hat dabei für zwölf Kinder die Ferienwoche finanziert. Die Wohnungsgenossenschaft Pößneck eG übernahm die Kosten für ein weiteres Kind und das Landratsamt Saale-Orla zahlte gemeinsam mit Matthias Schumann, Inhaber des Reiter- und Ferienhofes in Oberpöllnitz, jeweils hälftig die Summe für das 14. Kind.

„Es ist das 17. Mal, dass diese Ferienwoche stattfindet. Jedes Jahr gibt es sie in der Woche vor Ostern“, erläutert Johannes Heibel, Clubmaster des Lions Clubs Pößneck. „Es ist ein Projekt, das den Kindern direkt zugute kommt“, weist Lions-Club-Präsident Lutz Dewaldt zudem hin.

Die Ferienwoche auf dem Bauernhof hält für die Ferienkinder einen festen Tagesablauf bereit. Viel dreht sich dabei natürlich um die Tiere des Hofes, die gefüttert werden dürfen und deren Ställe auszumisten und frisch einzustreuen sind. „Die Kinder haben pro Tag zwei Reitstunden“, nennt Matthias Schumann einen weiteren Höhepunkt für die Kinder. Und ein Nachmittag ist stets dem kreativen Gestalten von Keramik vorbehalten. Mit Ostergeschenken, die der Lions Club Pößneck, Schokoladenwerk Berggold und GGP Media Pößneck sowie Mädel Metall Neustadt sponserten, sind die Ferienkinder am Mittwoch überrascht worden.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.