Frische Bäume für den Stadtpark in Nordhausen

In Vorbereitung der geplanten  Nachpflanzungen im Nordhäuser Stadtpark führte die Firma Tauber Delaborierung Standortuntersuchungen durch. Die ausgehobenen Löcher sind anschließend mit geeignetem Pflanzsubstrat aufgefüllt worden.

In Vorbereitung der geplanten  Nachpflanzungen im Nordhäuser Stadtpark führte die Firma Tauber Delaborierung Standortuntersuchungen durch. Die ausgehobenen Löcher sind anschließend mit geeignetem Pflanzsubstrat aufgefüllt worden.

Foto: Lutz Fischer

Nordhausen.  Stadtverwaltung beseitigt Spuren der vergangenen Dürre-Jahre. Die Nachpflanzungen sind an 18 ausgewählten Standorten im Park vorgesehen.

Im Stadtpark werde derzeit die erste Nachpflanzaktion für gefällte Bäume vorbereitet, berichtet Rathaussprecher Lutz Fischer. Damit beginne die Stadtverwaltung mit der geplanten Neupflanzung, die in den kommenden Jahren für den Verlust von fast 80 Großbäumen durch die Trockenheit der Jahre 2018 bis 2020 notwendig ist.

„Wir werden den Substanzverlust der Vorjahre nicht in einem Ritt und im selben Umfang ersetzen können, da die Auswirkungen der Trockenheit noch einige Fällungen in den Folgejahren erforderlich machen werden“, erklärt Stadtförster Axel Axt. „Bei den Neupflanzungen ist es aber unsere Zielsetzung, sinnvolle und hochwertige Pflanzungen an geeigneten Standorten durchzuführen“, betont Dirk Küchenthal, koordinierender Baumkontrolleur der Stadtverwaltung. Ein Teil der Bäume soll in Kooperation mit dem Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz über eine Ersatzpflanzung für gefällte Bäume realisiert werden.

Geplant seien zunächst Nachpflanzungen an 18 ausgewählten Standorten. Vorgesehen seien die Baumarten: Schwarz-Pappel, Spaeths Erle, Kaukasische Flügelnuss, Blut-Buche, Gemeine Buche, Ulme und Tulpenbaum.

Vor Beginn der Pflanzaktion habe die Firma Tauber Delaborierung Standortuntersuchungen durchgeführt. Die ausgehobenen Löcher seien mit geeignetem Pflanzsubstrat wieder aufgefüllt worden, berichtet Lutz Fischer. Die Neupflanzungen seien noch in diesem Monat und im November dieses Jahres geplant.