Gera: Eiskunstlauf, Eispiraten und Eisstockschießen geplant

Gera  Ab 16. November bis Ende des Jahres gastiert wieder das Winterdorf vor dem Kultur- und Kongresszentrum

Louis Schneider von der Betreiberfamilie wird beim Aufbau anpacken.

Foto: Peter Michaelis

Auch in diesem Jahr wird Familie Schneider vom 16. November bis 31. Dezember auf der Eventfläche vor dem Kultur- und Kongresszentrum Gera wieder das Winterdorf und die Eisbahn aufbauen. Nach der Sommerpause kommt Betreiberin Janida Schneider mit einigen Neuerungen nach Gera. „Wir erweitern unser Angebot um ‚Rosalie‘, einen Rosé-Glühwein, der wie die anderen Glühweine direkt vom Winzer bezogen wird, kündigt sie an. Neben neuen Getränken wird es aber auch ein neues Konzept geben. So sollen der Aufbau des Winterdorfs – also die Anordnung der Hütten – geändert und Weihnachtsfeiern nun auch am Wochenende angeboten werden. „Als Catering-Partner konnten wir Franks-Burger-Licious gewinnen und können nun ein Rundum-Sorglos-Paket für private Events anbieten“, freut sich Schneider.

Die freien Monate haben die Betreiber auch genutzt, um ein vielfältiges Programm auf die Beine zu stellen. Livemusik ist dabei genauso eingeplant wie ruhigere Zonen. „Das haben sich die Menschen in den Bewertungen gewünscht, um die wir sie in der letzten Saison gebeten haben“, ergänzt Danielle Schneider, die Tochter der Familie. Als besondere Aktionen stellt sie Eiskunstlauf mit dem ESC Erfurt und den Besuch der kompletten Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau, präsentiert von Mazda Autohaus Jokisch, in Aussicht. Doch auch an Bewährtem will man festhalten, zum Beispiel montags am Turnier im Eisstockschießen und am 11. Dezember am „BlauLichtTurnier“.

„ Durch die Unterstützung der vielen großen und kleinen Unternehmer können wir die hohen Kosten für die Eisbahn besser stemmen“, freut sich Michael Schneider.

Reservierungen und Anmeldungen zum Eisstockschießen auf Facebook „Winterdorf Gera“, unter www.winterdorfgera.de oder an winterdorfgera-eisbahn@web.de .