Haushohe, rund 70 Grad heiße Wasserfontäne in Gotha - Straße gesperrt

Die Beschädigung einer Wasserleitung löste am Donnerstagmorgen eine Fontäne in der Jüdenstraße in Gotha aus, die bis in den dritten Stock reichte. Das Wasser war heiß wie das eines Geysirs.

Die Beschädigung einer Wasserleitung löste am Donnerstagmorgen eine Fontäne in der Jüdenstraße in Gotha aus, die bis in den dritten Stock reichte. Das Wasser war heiß wie das eines Geysirs.

Foto: Martina Heinemann

Gotha.  Was am Donnerstagmorgen nach einer unerwarteten Erfrischung in der Jüdenstraße in Gotha aussah, wird noch die kommenden Tage zum Ärgernis werden.

Eine beschädigte Leitung sorgte am Donnerstagmorgen für ein Spektakel in der Jüdenstraße in Gotha.

Bei Bauarbeiten an einer Fernwärmeleitung war ein Wasserrohr beschädigt worden, aus dem eine haushohe Fontäne schoss, die rund 70 Grad heiß war.

Jüdenstraße bleibt voll gesperrt

Um die Störung zu beseitigen, wird die Jüdenstraße ab der Hausnummer 2 bis voraussichtlich 19. August für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Der Hauptmarkt bleibt über die Augustinerstraße erreichbar.