Inzidenz-Werte bleiben über der Warn-Stufe

Weimar.  In Weimar und im Weimarer Land wurden über das Wochenende 23 neue per Test bestätigte Fälle gemeldet.

Bei einer Frau wird ein auf das Coronavirus durchgeführt.

Bei einer Frau wird ein auf das Coronavirus durchgeführt.

Foto: Kay Nietfeld / dpa

Insgesamt 23 neue per Test bestätigte Corona-Infektionen sind den Gesundheitsämtern in der Region über das Wochenende gemeldet worden. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog

Davon betrafen von Freitag zu Samstag 15 das Weimarer Land. Hier sind mit Stand Sonntag 17 Uhr weitere zwei neue Erkrankungen bekannt geworden. Damit stieg die Zahl der aktiv Kranken im Kreis auf 131 (+2). Der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz blieb im Vergleich zum Samstag mit 73,2 (Samstag 74,4) nahezu gleich.

In Weimar wurden dem Gesundheitsamt sowohl am Samstag als auch am Sonntag jeweils drei neue Erkrankungen gemeldet. In zwei der jüngsten Fälle sei der Infektionsweg unbekannt. Eine Neuinfektion sei bei einer Patientin in einem Klinikum außerhalb Weimars erfolgt, teilte die Stadtverwaltung mit.

Mit Stand Sonntag 16.30 Uhr seien demnach 56 (-9) aktiv Kranke bekannt. Denn es seien mittlerweile im Vergleich zum Samstag 353 (+12) bereits infizierte Weimarer als genesen einzustufen. Eine Person muss stationär behandelt werden. Der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz stieg im Vergleich zu Samstag von 56,84 auf zuletzt 65,84 an.