Jubel bei den Wurzbachern über Sieg im Tanz-Wettbewerb

Die "Grün-Gold-Tupfen" triumphieren am Sonnabend bei der 5. Auflage des "Goldenen Kasper" im heimischen Hammersaal. Platz 2 an Vorjahres-Sieger Hirschberg. Rang 3 geht nach Jena.

Schier grenzenloser Jubel, als der Sieg der "Grün-Gold-Tupfen" der Karnevalsgesellschaft Wurzbach am Sonnabend bekannt gegeben wurde. Platz 2 und 3 beim 5. Show-Tanz-Wettbewerb "Goldener Kasper" gingen an Hirschberg und Jena.Foto: Ulf Rathgeber

Schier grenzenloser Jubel, als der Sieg der "Grün-Gold-Tupfen" der Karnevalsgesellschaft Wurzbach am Sonnabend bekannt gegeben wurde. Platz 2 und 3 beim 5. Show-Tanz-Wettbewerb "Goldener Kasper" gingen an Hirschberg und Jena.Foto: Ulf Rathgeber

Foto: zgt

Wurzbach. Der Jubel der "Grün-Gold-Tupfen" wollte am Sonnabend kurz nach Mitternacht fast nicht enden. Die Tänzerinnen von der Karnevalsgesellschaft Wurzbach hatten gerade den Show-Tanz-Wettbewerb "Goldener Kasper" mit dem Beitrag "Eisblumen" gewonnen. Bei der 5. Auflage hatten die jungen Frauen aus der Sormitzstadt Titelverteidiger Hirschberg mit deren Auftritt "Zauberwald" auf Rang 2 verwiesen. Der 3. Platz ging an die Tänzerinnen vom Verein Lustiges Närrisches Treiben LNT Jena. Die "Cucumbers" zeigten ihren "Showtanz" in Kittel und Sportkleidung.

Am Sonnabend präsentierten 13 Gruppen ihr Können auf der Bühne. Krankheitsbedingt kurzfristig absagen mussten die Bad Lobensteiner Narren.

Los ging es mit den "Ladykrachern" des Karnevalclub Lehesten (KCL) mit ihrem Auftritt "Fluch der Karibik". Dafür war im Vorfeld extra trainiert worden. "Ich bin sehr zufrieden", sagte Tina Faist, die in Lehesten schon viele Tanzformationen als Trainerin und Choreographin unter ihren Fittichen hatte, zum KCL-Auftritt. Am Sonnabend war sie eine von 13"Jury-Mitgliedern, die über den Sieger entscheiden sollten.

"Ausschlaggebend ist für mich, ob eine Geschichte dahinter steht", sagte Tina Faist. Sie schaute speziell auf das Gesamtbild. Weitere offizielle Kriterien waren Choreographie, Synchronität, Ausstrahlung, die Musikauswahl oder die Kostüme.

Mit einer großen Abordnung im Hammersaal dabei waren die Blankenberger. "Wir haben einen Bus organisiert", erzählte Präsident Bernd Könitzer. Für 65 Männer und Frauen.

"Es ist immer ein großer Spaß", zollte er den Gastgebern Respekt. "Es gibt schöne Ideen, schöne Tänze. Es wird immer professioneller."

Über mehr und neue Gruppen freute sich der Präsident der Karnevalsgesellschaft Wurzbach, Wolfgang Bauer. "Es ist ein sehr hohes Niveau." Ziel der Narren der Sormitzstadt sei es, so viel wie möglich Tanzgruppen aus der Region zu gewinnen. "Wir sind zufrieden", konstatierte Wolfgang Bauer kurz vor der Entscheidung über den Sieger des Abends. "Wir bleiben dabei. Wir machen keine Profi-Show."

Riesen-Jubel auf der Bühne und im Saal gab es dann, als die "Grün-Gold-Tupfen" als Gewinnerinnen des "Goldenen Kasper" 2015 ausgerufen wurden. Die jungen Tänzerinnen aus Wurzbach lagen sich minutenlang in den Armen.

Siegerliste beim Goldenen Kasper

1. Karnevalsgesellschaft "Grün-Gold" Wurzbach - "Grün-Gold-Tupfen" mit "Eisblumen"

2. Hirschberger Faschingsclub - "HFC-Funken" mit "Zauberwald"

3. Lustiges Närrisches Treiben LNT Jena - "Cucumbers" mit "Showtanz".

Rang 4: Quirlaer Faschingsverein - "Quirlsche Funken" mit "Helden der 90er-Jahre", Blankenberger Carnevalsclub - "Sauhansen-Kracher" mit "Nightmare on Lindenstreet", Remptendorfer Faschingsclub - "Hip Teens" mit "Hip Teens on Tour", Karnevalclub "Schlossnarren" Oppurg - "Schlossgarde" mit "Come on, shake your balla", Carnevalclub Schlettwein "Young Blood" mit "Puppenwunderland", Carnevalclub Schlettwein - "Funkengarde" mit "1001 Nacht", Tannaer Carneval Club - "Girls" mit "Ein Tourist am Morgen vertreibt Hunger und Sorgen", Karnevalclub Lehesten - "Ladykracher" mit "Fluch der Karibik", Raniser Ritterfasching - "Move Explotion" mit "Its Jungle Time", Laasdorfer Karnevalclub LKC - "Funkengarde" mit "Bollywood"