Lions Club Pößneck fördert sicheren Badespaß

Pößneck  Für zehn Mädchen und Jungen des Kinderheimes Ranis startet demnächst ein Schwimmkurs, den auch das Stadtmarketing unterstützt

Sebastian Breitenstein (rechts) und Andreas Dreißel ihnen dieses Geschenk überbracht.

Sebastian Breitenstein (rechts) und Andreas Dreißel ihnen dieses Geschenk überbracht.

Foto: Sandra Hoffmann

Sicher schwimmen zu können, ist lebenswichtig und deshalb werden zehn Mädchen und Jungen des Kinder- und ­Jugendheimes in Ranis diese ­Fähigkeit in Kürze erlernen beziehungsweise festigen und vervollkommnen. Kostenfrei werden sie dazu das Stadtbad in Pößneck nutzen, denn der Schwimmkurs wird ihnen vom Lions Club Pößneck und der Stadtmarketinggesellschaft Pößneck mbH geschenkt. Den symbolischen Scheck haben die Kinder in dieser Woche mit Freude im Stadtbad Pößneck entgegengenommen.

„Im Oktober hatte das Kinderheim an uns die Anfrage gestellt und wir haben im Vorstand ­beschlossen, dieses Anliegen zu unterstützen“, berichtet Sebastian Breitenstein vom Lions Club Pößneck. Konkret angefragt war eine finanzielle Unterstützung für Schwimmkurse für insgesamt zehn Kinder. In Zusammenarbeit mit der Stadt­marketinggesellschaft Pößneck mbH und dessen Geschäftsführer Andreas Dreißel wurde ermöglicht, die Schwimmkurse innerhalb kurzer Zeit anzubieten. Darüber hinaus erklärte sich die Gesellschaft bereit, einen der insgesamt zehn Plätze des Schwimmkurses zu finanzieren.

Den Schwimmkurs der Kinderheimkinder wird der Freizeitpädagoge der Einrichtung, Steffen Rudolph, begleiten. Ihm liegt ebenfalls daran, die schwimmerischen Fertigkeiten der Mädchen und Jungen zu fördern, weshalb er mit den ­Kindern gern das Stadtbad in Pößneck besucht.

„Ich bedanke mich für die Unterstützung. Schwimmen zu können trägt zur Sicherheit bei, gerade weil wir mit den Kindern in Ferienfreizeiten fahren“, ­würdigt Elisa Kirves, Leiterin des Kinder- und Jugendheimes Ranis in Trägerschaft des Diakonievereins Orlatal, die Hilfe durch den Lions Club und die Stadtmarketinggesellschaft.

Beide hatten das Kinder- und Jugendheim bereits vor zwei Jahren gefördert. Damals waren für sechs Kinder und Jugendliche der Außenwohngruppe in Langenorla fünf Fahrräder und sechs Schwimmkurs-Gutscheine überreicht worden.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.