Mandate für Stadtrat durchgereicht

Bad Lobenstein  Oliver Stark (BfL) und Ines Nitsche (LBL) rücken jetzt nach

Paukenschlag bei der Stadtratswahl in Bad Lobenstein: Peter Oppel von der Liste Bürger für Bad Lobenstein (BfL) hat überraschend sein mit 217 Stimmen gewonnenes Mandat abgelehnt. Auch Hans-Jürgen Freundel, der mit 210 Stimmen als nächstes nachgerückt wäre, lehnte das Mandat ab. Somit übernimmt jetzt Oliver Stark, der 122 Stimmen geholt hatte, den Sitz im Stadtrat, in dem für die BfL zudem Holger Leube vertreten ist. Letzter Kandidat wäre noch Wolfgang Linke mit 114 Stimmen gewesen.

Bei der Freien Wählergemeinschaft Bad Lobensteiner Bürgerliste (LBL) hat Andreas Sári das mit 160 Stimmen gewonnene Mandat abgelehnt. Für ihn rückt Ines Nitsche nach, die 146 Stimmen geholt hatte.

Die konstituierende Sitzung des Bad Lobensteiner Stadtrates mit der Verpflichtung der Mitglieder soll am 18. Juni sein.