Marco Eckert aus Dürrenbach produziert neuen Wartburg-Kalender

Schleiz/Dürrenbach  Das sonnige Wochenende kam den ­Machern des traditionellen Wartburg-Kalenders ganz ­passend. Am Sonntag fand auf dem Schleizer Dreieck der erste Fototermin für die neue Aus­gabe statt.

Fototermin mit Vanessa und einem Melkus RS 1000 sowie einen Wartburg 353 Tourist auf dem Schleizer Dreieck. Die Bilder entstehen für den neuen Kalender „Wartburgkultur 2018“. Foto: Marco Eckert

Foto: zgt

Das sonnige Wochenende kam den ­Machern des traditionellen Wartburg-Kalenders ganz ­passend. Am Sonntag fand auf dem Schleizer Dreieck der erste Fototermin für die neue Aus­gabe statt.

„Mit dabei hatten wir unser Wartburg-Model Vanessa aus Schleiz und einen gelben Melkus RS 1000“, teilte der Produzent Marco Eckert aus Dürrenbach bei Wurzbach mit. Von insgesamt 100 produzierten DDR-Sportwagen des Typs RS 1000 gibt es aktuell nur noch 90 Stück, ist von Marco Eckert zu erfahren. Entsprechend hoch ist inzwischen deren Wert, der mit rund 100 000 Euro beziffert wird. Um so beachtlicher, dass der Fotograf für die Foto-Aufnahmen am Schleizer Dreieck eines der raren Modelle auffahren lassen konnte.

Das Bild-Ergebnis wird im neuen Kalender mit dem Titel „Wartburgkultur 2018“ zu ­sehen sein. Die Präsentation und Vorstellung des neuen Kalenders findet am 5. August bei dem jährlichen Wartburgtreffen in Eisenach statt, kündigt Marco Eckert an.

Mit dabei sind dann auch die Kalender-Models, die für Autogramme und gemeinsame Fotos mit den Fans zur Verfügung stehen werden.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.