Neues Dach ist für Trauerhalle in Niedersachswerfen vorgesehen

Jens Feuerriegel
Die Trauerhalle auf dem Friedhof in Niedersachswerfen.

Die Trauerhalle auf dem Friedhof in Niedersachswerfen.

Foto: Jens Feuerriegel

Niedersachswerfen.  Mehrzweckgebäude ist am Kirchplatz geplant. Hauptausschuss der Gemeinde Harztor vergibt drei Fachplanungsaufträge.

Die Trauerhalle auf dem Friedhof in Niedersachswerfen erhält ein neues Dach. Die Arbeiten sind sowohl am Hauptgebäude als auch am Anbau geplant. Die Gemeinde investiert rund 8000 Euro. Der Auftrag bleibt in Harztor. Der Hauptausschuss des Gemeinderates hat die Arbeiten am Montagabend an die Ilfelder Allround-Service-Firma von Marco Wellegehausen vergeben.

Ein weiteres Sachswerfer Projekt nimmt demnächst Fahrt auf: der Anbau eines Mehrzweckgebäudes am Kirchplatz. Die Aufträge für drei verschiedene Fachplanungen sind jetzt vom Hauptausschuss vergeben worden. Das Ingenieurbüro Blechschmidt & Reinhold in Großlohra kümmert sich um den Schall- und Wärmeschutz des Gebäudes. Die Fachleute vom Nordthüringer Ingenieurbüro (NIB) in Nordhausen widmen sich der Elektrotechnik. Das Kehmstedter Ingenieurbüro von Jörg Srocke erarbeitet die Pläne für Heizung, Lüftung und Sanitär. Allein diese drei Aufträge stellen eine Gesamtinvestition in Höhe von mehr als 25.000 Euro dar.

Die Gemeinde kann Fördermittel einsetzen. Der Zuwendungsbescheid sei vor wenigen Tagen im Rathaus eingetroffen, teilte Bürgermeister Stephan Klante (CDU) mit.