Neustädter Kleingartenverein „Vogelstange“ gestaltet Anlage attraktiver

Neustadt  Dank Lottomitteln wird Zufahrt für hintere Parzellen gebaut

Christian Herrgott (l.) verschafft sich einen Eindruck von der Baumaßnahme in der Gartenanlage „Vogel-stange“ in Neustadt. Thomas Greiling (2.v.l.) erläutert ihm die Arbeiten.

Christian Herrgott (l.) verschafft sich einen Eindruck von der Baumaßnahme in der Gartenanlage „Vogel-stange“ in Neustadt. Thomas Greiling (2.v.l.) erläutert ihm die Arbeiten.

Foto: Sandra Hoffmann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Mitglieder des Kleingartenvereins „Vogelstange“ in Neustadt werten derzeit ihre Anlage auf. Sie bauen eine Zufahrt, die den Pächtern der hinteren Parzellen den An- und Abtransport von notwendigen Materialien erleichtert.

„Wir legen auf der rechten Seite unserer Anlage eine Zufahrt für die hinteren Gärten an, wie wir sie auch schon auf der linken Seite haben“, erläutert der Vereinsvorsitzende Thomas Greiling. Durch diese Zufahrt verkürzt sich für die Pächter der nicht an der Straße gelegenen Gärten der Transportweg.

Die befestigte Fahrspur entsteht auf der Fläche eines Gartens, der etwa in der Mitte der Parzellenreihen gelegen ist und dessen Pächter vor zwei Jahren verstorben war. Anfang dieses Jahres ist durch den Hausmeisterservice Mario Heinrich aus Kospoda die hier noch stehende Laube entsorgt worden. Die Kosten von gut 1000 Euro konnte der Gartenverein dank Lottomitteln in Höhe von 1000 Euro stemmen, für die sich der CDU-Landtagsabgeordnete Christian Herrgott eingesetzt hatte. „Es ist schön, wenn man etwas mittun kann“, freute sich der Politiker, dass er helfen konnte.

Die verbliebene Restsumme sowie die Kosten für noch notwendige Materialien oder benötigte Technik finanziert der Verein selbst. Die Stadt Neustadt hat das Projekt mit bereitgestelltem Frostschutz unterstützt, der derzeit in Eigenleistung eingebaut wird.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.