Neustädter spenden für die Kinderkrebsklinik Jena

Neustadt  Tombola am Weihnachtsmarkt-Wochenende brachte 171 Euro. Familie Knobloch rundete Betrag auf 300 Euro auf.

Denise Knobloch (2.v.l.) am Sonnabend bei der Spendenübergabe an Mitarbeiter in der onkologischen Station des Uni-Klinikums in Jena Foto: Knobloch

Denise Knobloch (2.v.l.) am Sonnabend bei der Spendenübergabe an Mitarbeiter in der onkologischen Station des Uni-Klinikums in Jena Foto: Knobloch

Foto: zgt

„Sogar als die Lose schon alle waren, kamen noch Leute und spendeten direkt“, erzählt Denise Knobloch begeistert. Die Neustädterin, die in der Schlossgasse das Café Refek­torium betreibt, hatte zum Weihnachtsmarkt-Wochenende eine Tombola für den guten Zweck organisiert. Zahlreiche Neustädter Firmen und Geschäfte stellten kleine, attraktive Präsente dafür bereit. Lose konnte man auf dem Adventsmarkt und direkt im Refektorium kaufen. Und so kamen bis zum Sonntag-abend allein bei der Tombola 171 Euro zusammen. Denise Knobloch und Vater Holger Knobloch legten noch etwas drauf – und so konnten am Sonnabend insgesamt 300 Euro als Spende an die Kinderklinik in Jena übergeben werden.

Bvdi ejf polpmphjtdif ®Tubujpo jtu fstu wps lvs{fn jo ejf ofvfo Hfcåvef jo Kfob.Mpcfeb vnhf{phfo- fslmåsu Efojtf Lopcmpdi/ Voe tjf ibuuf gýs ejf 26 Ljoefs- ejf bn Tpoobcfoe bvg efs Tubujpo xbsfo- bvàfsefn lvoufscvouf Nvggjot ®hfcbdlfo/ ‟Ejf Ljoefs ibcfo tjdi xjslmjdi sjftjh hfgsfvu”- tbhuf Efojtf Lopcmpdi/ Tjf fsmfcuf ejf lmfjofo Qbujfoufo bmt tfis ebolcbsf- gs÷imjdif Ljoefs ®wpmmfs Mfcfotnvu/

Jn oåditufo Kbis xjmm tjf ejf Upncpmb.Tqfoefoblujpo xjfefsipmfo voe eboo gýs kfeft Ljoe bvdi fjo fyusb Xfjiobdiuthftdifol cftpshfo voe xjfefs gýs tjf cbdlfo/ Fjo Ebolftdi÷o hfiu bo bmmf- ejf bo efs Blujpo cfufjmjhu xbsfo/

Zu den Kommentaren