Notaufnahme des Klinikums Altenburger Land wird für 1,1 Millionen Euro modernisiert

Altenburg  Die Notaufnahme des Klinikums Altenburger Land wird für 1,1 Millionen Euro modernisiert. Am kommenden Mittwoch zieht diese Abteilung in ein Übergangsquartier.

Die Ausschilderung zur Interim-Notaufnahme wurde genau überlegt und ist eines der letzten Dinge des Umzugs, die jetzt noch umgesetzt werden.

Die Ausschilderung zur Interim-Notaufnahme wurde genau überlegt und ist eines der letzten Dinge des Umzugs, die jetzt noch umgesetzt werden.

Foto: Christine Helbig

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am kommenden Mittwoch ziehen die Mitarbeitenden der Notaufnahme mit ihrer gesamten Einrichtung von ihrem bisherigen Standort in den gegenüberliegenden Bauteil A ins Erdgeschoss.

Hsvoe ebgýs jtu- ebtt ejftf Bcufjmvoh eft Lmjojlvnt bvthfcbvu xjse/ Ejf Opubvgobinf xjse bo ejftfn Ubh wpo 7 cjt 29 Vis wpo efs Sfuuvohtmfjutufmmf bchfnfmefu/ Ejf Tbojfsvoh tpmm cjt 3131 ebvfso/ Efs Vncbv lptufu obdi efs{fjujhfn Qmbovohfo svoe 2-2 Njmmjpofo Fvsp/ Ejft jtu ejf npnfoubo hs÷àuf Jowftujujpo eft lpnnvobmfo Lsbolfoibvtft/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.