Parkeisenbahn Gera sucht Nachwuchs

Gera  Am 17. Januar Treff für Interessierte

Die Parkeisenbahn Gera sucht Eisenbahner-Nachwuchs. Aus diesem Grund sind Jungen und Mädchen ab zehn Jahren am 17. Januar um 15 Uhr eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen der kleinen Bahn im Geraer Martinsgrund zu werfen. Bei einem Rundgang über das Gelände der Parkeisenbahn haben alle die Gelegenheit, die Dienstposten der Schmalspurbahn kennenzulernen und vielleicht auch schon mal eine Weiche oder ein Signal zu stellen. Hans-Joachim Lassmann, Leiter der städtischen Parkeisenbahn, hofft auf viele Interessierte. Treff ist am Haupteingang des Tierparks im Martinsgrund.

Später dann findet jeweils dienstags die theoretische Ausbildung statt, um sich Grundbegriffe der Eisenbahn anzueignen. Am 28. März werden dann die Signale der Parkeisenbahn Gera wieder auf „Fahrt“ gestellt Dann können die „Neuen“ ­gemeinsam mit erfahrenen Parkeisenbahnern den Betrieb aufnehmen.

Dass die Freizeitgestaltung bei der Parkeisenbahn auch als Sprungbrett in eine berufliche Zukunft sein kann, haben in der Vergangenheit schon einige Parkeisenbahner bewiesen, die auf Zügen der Deutschen Bahn Praktika absolvierten. Dies ist durch einen Kooperationsvertrag möglich, den die Parkeisenbahn mit der Deutschen Bahn AG abgeschlossen hat.

Weitere Infos unter Telefon (0171) 3 88 1518 und im Netz: www.parkeisenbahn-gera.de

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.