Pößnecker Holzbildhauer arbeitet in der Landesgartenschaustadt

Der Pößnecker Holzbildhauer Martin Reichmann hat die Arbeit an einem „Lindwurm“ für die Schötener Promenade in Apolda aufgenommen. Dabei war erst einmal Vorarbeit zu leisten. Bevor er mit der Kettensäge ...

Foto: zgt

Der Pößnecker Holzbildhauer Martin Reichmann hat die Arbeit an einem „Lindwurm“ für die Schötener Promenade in Apolda aufgenommen. Dabei war erst einmal Vorarbeit zu leisten. Bevor er mit der Kettensäge den Stamm einer Esche bearbeiten konnte, musste nicht nur der Dreck runter, sondern auch Konturen waren anzuzeichnen. Hierbei war für den 29-jährigen Künstler höchste Konzentration gefragt. Die Skulptur werden Pößnecker etwa zur diesjährigen Landesgartenschau (29. April bis 24. September) und zum diesjährigen Thüringentag (9. bis 11. Juni) in Apolda in Augenschein nehmen können. In dem weitläufigen Park gibt es mehrere interessante Holzkunstwerke. Foto: Sascha Margon

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.