Polizisten beleidigt und angegriffen

Zwickau  Ermittlungen gegen drei Tatverdächtige

Mitarbeiter der Zwickauer Stadtverwaltung und Polizeibeamte sind am Donnerstagnachmittag in der Innenstadt beleidigt worden, die Polizeibeamten seien tätlich angegriffen worden. Das meldete die Zwickauer Polizei gestern. Nun laufen entsprechende Ermittlungsverfahren gegen die drei Tatverdächtigen im Alter von 25, 27 und 30 Jahren. Zudem werden Zeugen und Geschädigte gesucht.

Nach ersten Erkenntnissen waren zunächst gegen 14.45 Uhr Passanten und vier Mitarbeiter der Stadtverwaltung Zwickau am Netto-Markt an der Katharinenstraße von einem 25-Jährigen und einem 30-Jährigen beleidigt worden. Nachdem die Passanten die Polizei gerufen hatten, flüchteten die beiden Verdächtigen in Richtung Innenstadt.

Die Polizeibeamten begannen mit der Suche nach den Tatverdächtigen und wurden in der Hauptstraße fündig. Dort schloss sich ein 27-Jähriger den beiden Gesuchten an. Die drei beleidigten die Polizisten zunächst. Zwei Verdächtige sollen anschließend auf die Beamten losgegangen sein.

Die Polizisten überwältigen die drei Aggressoren und brachten sie auf das Polizeirevier. Dort durchgeführte Alkohol- und Drogentests verliefen zweimal mit gut einem Promille Atemalkoholkonzentration und einmal auf Amphetamine positiv.

Anzeigen wurden erstattet und die beiden 25- und 27-Jährigen aufgrund ihres weiterhin aggressiven Verhaltens in Gewahrsam gehalten. Da sich der 30-Jährige im Polizeirevier beruhigt hatte, wurde er nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Personen, die Zeugen der Situation am Netto-Markt an der Katharinenstraße geworden sind oder dort Opfer von Beleidigungen der beiden Tatverdächtigen geworden sind, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Zwickau in Verbindung zu setzen, Telefon (0375) 4 45 80.

Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.