Radeln für den guten Zweck: Spinning-Marathon in Weißendorf

Weißendorf  In der Turnhalle in Weißendorf wurde für den guten Zweck in die Pedale getreten. Die Organisatoren waren von der Resonanz begeistert.

Fast den ganzen Tag über waren alle 17 Räder belegt.

Fast den ganzen Tag über waren alle 17 Räder belegt.

Foto: Cordula Fischer

Radeln für den guten Zweck: Die Idee dazu hatte Katrin Friedrich vom TV Weißendorf und hatte bereits im Oktober 2018 mit Uwe Hager und Torsten Jung Mitstreiter für die Organisation eines Spinning-Spenden-Marathons gefunden. Nun wurde es ernst, am Samstag ging es um die Fitness und darum, etwas für andere zu tun, die es im Leben nicht so gut getroffen haben. Auch Vera Hohlfeld, Olympia-Vierte von 1996 und Chefin der Thüringen-Rundfahrt, ist in die Turnhalle in Weißendorf gekommen und hat eine Stunde lang in die Pedale getreten.

Die Organisatoren waren von der Resonanz begeistert. Fast den ganzen Tag über waren alle 17 Räder belegt. Einige Firmen hatten sogar Räder für den ganzen Tag gebucht und sind als Staffel gefahren.

Der Erlös aus der Rad-Vermietung – 2,50 Euro pro Viertelstunde plus die zusätzlichen Spenden – geht an die Elterninitiative für krebskranke Kinder in Jena.