Romantisches Theater im Bad Lobensteiner Stadtpark

Bad Lobenstein  Rudolstädter Theaterensemble gastiert in der Kurstadt. „Cyrano de Bergerac“ von Edmond Rostand wird aufgeführt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wie die Stadtinformation Bad Lobenstein mitteilt, gibt es für das Sommertheater am Sonntag, 7. Juli, noch einige Karten. Auch in diesem Jahr gastiert das Rudolstädter Theaterensemble im Stadtpark der Kurstadt.

Dargeboten wird die romantische Komödie „Cyrano de Bergerac“ von Edmond Rostand. Cyrano de Bergerac , der romantische Held des Stückes, erzielt sowohl mit seinen Fechtkünsten als auch mit seiner Redegewandtheit beachtliche Erfolge. Während die Herren Cyranos flinken Degen fürchten, treffen seine schwärmerischen Liebesverse besonders die Damenwelt mitten ins Herz. Wäre da nicht ein Makel: seine übergroße ­Nase, die ihm manch Hohn und Spott einbringt.

Tiefe Tragik und burleske Komik umgarnen sich in diesem Dauerbrenner seit 1897 auf europäischen Bühnen. Und spätestens seit der „Cyrano de Bergerac“-Verfilmung mit Gérard Depardieu aus dem Jahr 1990 ist die Komödie auch jenseits der Theaterbühne bekannt.

Liebesverzicht und Leidenschaft

Cyrano de Bergerac hat eindrucksvolle Talente, aber mit seiner mindestens ebenso eindrucksvollen Nase auch einen wunden Punkt. Um keinen Fechthieb verlegen, straft er ­jeden, der ihr zu viel Aufmerksamkeit schenkt.

Beim weiblichen Geschlecht jedoch hört sein Selbstbewusstsein auf. Auch bei der liebreizenden Roxane, in die er unsterblich verliebt ist. Cyranos Selbstzweifel schürend, verguckt sie sich in den Kadetten Christian. Der ist zwar hübsch und stattlich anzusehen, hat aber leider nichts im Kopf.

In einem selbstlosen Liebesverzicht schreibt Cyrano im Namen Christians flammende Briefe an Roxane, die nichts von der Verschwörung der beiden Männer ahnt und den werbenden Worten erliegt. Doch der Nebenbuhler Graf de Guiche, dem Roxane eine bittere Abfuhr erteilt, schickt Cyrano und Christian kurzerhand in den Krieg.

Wie die Geschichte um Irrungen und Wirrungen in der Liebe weitergeht, kann man am Sonntag, 7. Juli, erfahren.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Bad Lobensteiner Stadtinformation, Graben 18, Telefon 036651/ 25 43

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.