Scientology wirbt für sich im Landtag

Sekte hat DVDs an Abgeordnete gesandt

Die Scientology-Sekte wirbt im Thüringer Landtag für ihre Ziele. Foto: Archiv

Die Scientology-Sekte wirbt im Thüringer Landtag für ihre Ziele. Foto: Archiv

Foto: zgt

Erfurt Die Scientology-Sekte wirbt im Thüringer Landtag für ihre Ziele. Nach Informationen von MDR Thüringen hat die Sekte erstmals DVDs an die Abgeordneten verschickt. In einem Begleitschreiben bat sie die Landtagsverwaltung, das Video an alle 88 Abgeordneten weiterzuleiten. Die Verwaltung stoppte daraufhin die Sendung, da die Sekte auch in Thüringen als verfassungsfeindlich vom Landesamt für Verfassungsschutz beobachtet wird.

Dennoch wurden die einzelnen Abgeordneten in Kenntnis gesetzt: Bei Interesse stehe die DVD in der Poststelle zur Verfügung, heißt es in einem Schreiben. Der Landtag wolle eine offensichtlich verfassungsfeindliche Institution nicht unterstützen, sagte ein Landtagssprecher.

Immer wieder versuche die Sekte an Vertreter von Politik und Wirtschaft heranzutreten, erklärte Amtsleiter Roger Derichs vom Thüringer Verfassungsschutz. Dass sie dabei DVDs einsetzt, sei allerdings neu. Nach Angaben von Derichs gibt es in Thüringen rund 20 Sekten-Mitglieder.