Sömmerda: Virtueller Stadtrundgang und Video zum Freibad

Auch die Sanierung der Kindereinrichtung „Glückliche Zukunft“ wurde maßgeblich über Städtebaufördermittel finanziert.

Auch die Sanierung der Kindereinrichtung „Glückliche Zukunft“ wurde maßgeblich über Städtebaufördermittel finanziert.

Foto: Jens König

Sömmerda.  Die Stadt präsentiert zum Tag der Städtebauförderung Projekte auf ihrer Internetseite.

Der Tag der Städtebauförderung am 8. Mai findet in Sömmerda online statt, informierte die Stadtverwaltung. In der Vergangenheit waren es gut besuchte Stadtrundgänge oder Ausstellungen, zu denen die Stadtverwaltung gemeinsam mit Partnern zu dem jährlich stattfindenden Tag einlud. Im vergangenen Jahr musste die Veranstaltung coronabedingt ausfallen. In diesem Jahr entschied man sich für die Online-Variante.

Auf der Internet-Seite www.soemmerda.de hat die Stadtverwaltung dazu vielfältige Informationen in Wort und Bild zusammengestellt, heißt es weiter. So können sich Interessierte auf einen virtuellen Stadtrundgang durch verschiedene Quartiere in Sömmerda und Ortsteilen begeben und Sehenswürdigkeiten nicht nur von außen, sondern auch von innen betrachten beziehungsweise kennenlernen. „Gerade jetzt in dieser schwierigen Zeit, da viele Einrichtungen geschlossen haben, ist das ein alternatives Angebot, was es sich auf jeden Fall lohnt anzunehmen“, wirbt Pressesprecherin Anett Hädrich von der Stadtverwaltung.

Begeben können sich Interessierte virtuell etwa in den Wasserturm, die Heimatstube Leubingen oder die Bockwindmühle in Schillingstedt. Gezeigt wird, wo in Sömmerda und Ortsteilen jüngst gebaut wurde und was entstanden ist. Besucher gelangen virtuell an geheime Orte, die ansonsten nicht einfach so zugänglich sind.

Zu einem der jüngsten und finanziell gewichtigsten Projekte – der Generalsanierung des Sömmerdaer Freibades – kann man die Bauphasen mittels Zeitraffervideo nachvollziehen und sich so bereits einen Vorgeschmack auf die Eröffnung des alten neuen Bades holen. Darüber hinaus ist auf der Internetseite Informationsmaterial in Form von Text und Grafiken zu bereits umgesetzten Maßnahmen in Sömmerda im Rahmen der Städtebauförderung aufbereitet, so zum Beispiel die Stadtmauer, der Böblinger Platz, die Freiflächengestaltung „Grüne Mitte“ oder zahlreiche Maßnahmen privater Bauherren.