Stammgäste verärgert: Frühschwimmen im Jenaer Galaxsea fällt bis August aus

Jena  6-Uhr-Stammgäste des Galaxsea finden die aktuelle Angebotsverlagerung ins Ostbad nicht so gut. Die Bädergesellschaft argumentiert mit zu wenig Personal.

Nein, das Freizeitbad Galaxsea ist derzeit nicht gesperrt. Das Schild gilt aber von Juni bis August für das Frühschwimmen in dem Winzerlaer Freizeitbad.

Nein, das Freizeitbad Galaxsea ist derzeit nicht gesperrt. Das Schild gilt aber von Juni bis August für das Frühschwimmen in dem Winzerlaer Freizeitbad.

Foto: Thomas Beier

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das kann man doch nachvollziehen. – Für Petra Lindstädt war diese Nachricht so ein bisschen wie eine kalte Dusche. Die Isserstedterin gehört zu einer Gruppe von zehn, fünfzehn Leuten, die sich in jeder Woche montags, mittwochs und freitags zum Frühschwimmen ab 6 Uhr im Winzerlaer Freizeitbad Galaxsea treffen. Und jetzt dieses Hinweisschild, das Petra Lindstädt und die anderen Frühschwimmer nach dem Ende der alljährlichen einwöchigen Reinigungsschließzeit vorfanden: Von Juni an und bis August entfalle im Galaxsea das Angebot des Frühschwimmens; stattdessen könnten die Besucher täglich von 7 bis 8 Uhr zum Frühschwimmen unter freiem Himmel in das Ostbad gehen.

Petra Lindstädt berichtete der Redaktion, dass das Frühschwimmen noch im vergangenen Jahr nur für drei Wochen nicht im Galaxsea möglich und aufs Ostbad umgelenkt war. Und Petra Lindstädt hadert aus mehrerlei Gründen mit der veränderten Regelung: Einerseits seien die Bahnen im Ostbad beim Frühschwimmen überfüllt. „Außerdem ist das Wasser im Ostbad meist furchtbar kalt. Das wärmere Wasser im Galaxsea hat für einige Leute einen gesundheitlichen Aspekt“, erklärte sie. Hinzu komme, dass die meisten Leute aus ihrer Frühschwimmergruppe berufstätig seien und es zeitlich gar nicht hingebogen bekämen, erst um 7 Uhr ins Wasser zu springen. Außerdem schließt nach Petra Lindstädts Beobachtung an das Frühschwimmen im Galaxsea das Kinder- und das Studentenschwimmen an. „Weshalb wird uns dann die eine Stunde nicht weiter gewährt?“

Anja Tautenhahn, Sprecherin der Jenaer Bädergesellschaft JBG, bestätigte, dass von Juni an und bis zum 31. August das Frühschwimmen von 7 bis 8 Uhr im Ostbad angeboten wird. Kein Frühschwimmen im Galaxsea – „ja, das hatten wir schon, bisher beschränkt auf die Sommerferien“, sagte Anja Tautenhahn. Dass das Frühschwimm-Angebot im Ostbad von Juni bis August ausgedehnt werde, habe personelle Gründe. Klar sei, dass Personal – von der Bad-Aufsicht bis zur Kasse – vorgehalten werden müsse. Einen Parallellauf zu allen Tageszeiten könne sich selbst die Jenaer Bädergesellschaft nicht leisten. „Personalmangel ist auch bei uns präsent.“ Und doch könne man froh sein, dass sich in Jena den Sommer über drei Bäder betreiben lassen. Andernorts würden dann einzelne Angebote ganz geschlossen.

Ein Wort zu den Temperaturen: „Ich denke, der Sommer kommt noch“, sagte Anja Tautenhahn. Hier sei die JBG immer neu gefordert, sich auf veränderte Situationen einzustellen – so zuletzt im heißen Sommer 2018, als die Abendöffnung und die Saison insgesamt ausgedehnt wurden. „Dann brauchst du von allem mehr“, sagte Anja Tautenhahn: Über die rund 50 Festangestellten der JBG hinaus würden dann Saisonkräfte eingebunden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.