Tausende beim Wir-Kinderfest im Geraer Tierpark

Gera  Veranstaltung der Geraer Genossenschaften wird im nächsten Jahr fortgesetzt

Beim Kinderfest im Tierpark Gera kamen wieder Tausende. Archivfoto: Wohngenossenschaft Neuer Weg

Foto: Wohngenossenschaft Neuer Weg

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ausnahmezustand herrschte im Tierpark zum Kinderfest der Geraer Genossenschaften. Über 4700 Besucher drängten am vergangenen Wochenende sich zwischen 11 und 17 Uhr im Areal. Eine Fortsetzung im Jahr 2020 ist fest eingeplant.

Petrus schenkte reichlich Sonnenschein. Thüringens einzige Parkeisenbahn schnaufte unermüdlich zwischen Martinsgrund und Wolfsgehege hin und her. Bühnenshows wie die Zusel-Wusel-Show oder die Hexe Tabuba sorgten nicht nur bei den Kindern für viele Lacher und Aufregung. Die Ostthüringer Wing Chun Kampfkunstorganisation stellte dem Publikum einige Übungen und Grundlagen zur Selbstverteidigung vor.

Parallel zum Bühnenprogramm präsentierten sich im Park viele Vereine, unter anderem das DRK, der Modellflugverein Gera-Eisenberg e.V., das Spielmobil der Kindervereinigung e.V., der Reiterhof Anke Lamprecht mit einer kleinen Ponyreitstunde sowie das Gera-Team von Unicef, welches Steine und fröhliche Kindergesichter bemalte.

Die vier Geraer Wohnungsgenossenschaften „Neuer Weg“, „Aufbau“, „Glück Auf“ und „Union“ – die unter dem gemeinsamen Marketingverbund „Wir in Gera“, die seit sechs Jahren das Fest gestalten und den freien Eintritt für Kinder in Geras schönen Waldzoo ermöglichen, luden während des ganzen Tages auf ihre Hüpfburgen oder zu Mitmach-Aktionen wie Schmetterlinge und Jonglierbälle basteln ein. Zum Abschluss des Festes tauften Vertreter der Geraer Genossenschaften Jungtiere des Tierparks . Dabei halfen die Kinder kräftig mit. Die beiden Zwergziegen-Zwillinge hören jetzt auf die Namen Lucky und Elly und die erst vier Wochen alte Zwergziege wird ab sofort Lilly genannt. Diesen Moment nutzten die Ritter der Osterburg, um anlässlich der diesjährigen Sturmschäden eine Spende über 200 Euro aus ihrer Schatztruhe an Cindy Prößdorf, Mitarbeiterin des Tierparks, zu überreichen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.