Unsicherer Schulweg – Zwei abgerissene Treppen sorgen Rodishain

Durch den Abriss einer Treppe müssen Kinder nun über die Straße zum Schulbus. Die Stadtverwaltung gesteht nach der Kritik einen Fehler ein.

Das Bauamt sieht den Abriss als berechtigt.

Das Bauamt sieht den Abriss als berechtigt.

Foto: Sebastian Kahnert / dpa

Rodishain Zwei abgerissene Treppen in der Wilden Reihe in Rodishain erregen die Gemüter. Die waren kürzlich abgerissen worden, weil sie sich aus städtischer Sicht nicht den aktuellen Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Verwaltung als Eigentümer des Grundstücks müsse aber für die Sicherheit einstehen. Im Stadtrat forderte eine Rodishainerin nun den Wiederaufbau. Nordhausens Bauamtsleiter Heiko Müller konnte wenig Hoffnung machen. Nach Meinung des Rathauses sei der entstandene Umweg von rund 175 Metern zumutbar. Die Anwohnerin sieht das anders. Denn der Umweg verlaufe entlang der Straße, Schulkinder müssten ohne Gehweg zum Bus. Ein Zugeständnis gab es aber bereits vom Bauamt: die Kommunikation sei nicht optimal verlaufen, die Anwohner waren nicht informiert worden. pco

Zu den Kommentaren