Unternehmertreff als Vorhaben

Gera  Förderkreis der Dualen Hochschule für Campusfest und Industriekultur

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu seiner Jahresversammlung hatte sich kürzlich der Förderkreis Duale Hochschule Gera e.V. auf dem Campus in Gera getroffen. Vorsitzender Eckhard Oertel berichtete, dass der Förderverein im Vorjahr erneut drei Förderpreise an die besten Studierenden der Studienbereiche Technik, Wirtschaft und Soziales vergeben hatte. Ebenso würdigte der Verein drei Praxispartner für ihr Engagement für das duale Studium. Traditionell waren auch die Öffentlichkeitsarbeit der Dualen Hochschule, die Kinderuni Gera und der Schüler-Campus unterstützt worden. Zudem übernahm der Verein erstmals die Trägerschaft für den Bachelorball der Absolventen des Jahrgangs 2017.

Diese Aktivitäten wolle der Verein auch 2018 fortführen, kündigt er in einer Pressemitteilung an. Hinzu komme die Unterstützung des Campusfestes am 16. Juni anlässlich des 20-jähringen Jubiläums des Dualen Studiums in Thüringen. Im Zusammenhang mit dem Jubiläum plane der Verein, die Ausstellung „Industriekultur 4.0“ im Wissensschloss Weida auf der Osterburg zu unterstützen.

„Gera hat eine lange industrielle Geschichte. Wir wollen die moderne Seite dieser Geschichte bekannt machen. Dazu hatten wir Praxispartner angesprochen und vorgeschlagen, sich als Teil der Industriegeschichte 4.0 darzustellen. Der Förderkreis will gezielt die Praxispartner der Hochschule zum Besuch der Ausstellung einladen“, erklärte Eckhard Oertel, der Inhaber der Firma LFG-Eckhard Oertel e.K. in Gera ist.

Zu den Vorhaben des Vereins gehöre auch ein Unternehmerabend, so der Arbeitstitel. Er solle in Gera die schon bestehenden engen Verbindungen der Wirtschaft mit der Dualen Hochschule zum gegenseitigen Vorteil weiter ausbauen helfen.

Außerdem ist der Förderkreis, der derzeit 37 Mitglieder zählt, weiter auf der Suche nach Unterstützung – persönlich, als Firma oder finanziell.

www.dhge.de/DHGE/Hochschule/Foerdervereine/Foerderverein_Campus_Gera.html .

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.