Verhaltensregeln gegen Gewalt aufgestellt

Gera  Zweitklässler der Hans-Christian-Andersen-Grundschule profitieren vom Sabaki-Projekt

Das Sabaki-Projekt an der Debschwitzer Grundschule war ein voller Erfolg und soll dank Sponsoring in den nächsten zwei Jahren wiederholt werden.

Das Sabaki-Projekt an der Debschwitzer Grundschule war ein voller Erfolg und soll dank Sponsoring in den nächsten zwei Jahren wiederholt werden.

Foto: Dirk Wolfersdorf

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Nehmen wir den Tätern die Opfer weg, so ist dies der beste Schutz!“ Unter dieser Maxime fand eine Verhaltensschulung der Klasse 2c in der Hans-Christian Andersen Grundschule durch Sabaki-Kinderschutz statt. Auf Initiative von interessierten Eltern und Klassenlehrerin Isabel Schick hin, wurde schnell Kontakt geknüpft und innerhalb kurzer Zeit auch ein Schulungstermin gefunden.

Zum Auftakt weckte Ausbilderin Heike Gambke spielerisch die Aufmerksamkeit der 24 Kinder. Unterstützt von Ausbilderin Emily Schäfer näherte sich die Klasse Schritt für Schritt dem Thema „Gewalt an Kindern“.

Mit einfachen Erklärungen und vielen Mitmachübungen, bei denen auch die Mütter der Schüler nicht außen vor blieben, wurden einzelne Muster erarbeitet, die schließlich in einprägsamen Verhaltensregeln gipfelten: „Ruhe bewahren! Abstand halten! Nicht quatschen! Aufmerksamkeit erregen! Wehren ohne Gewalt! Hilfe holen! Petzen!“ Strahlende Kinderaugen zeigten, dass auch ein so wichtiges Thema Spaß machen kann.

Aber auch das beste ehrenamtliche Engagement ist auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Für die Schulung wurde den Eltern ein kleiner Unkostenbeitrag abverlangt und der Restbetrag von 250 Euro von der Design & Werbeagentur Folien-Fabrik aus Gera gesponsert. Doch damit nicht genug, nach der Schulung schloss Dirk Wolfersdorf von der Folien-Fabrik einen Unterstützungsvertrag für die Klasse 2c mit Sabaki ab. So können die Schulungen auch in den kommenden zwei Schuljahren erfolgen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.