Vielfältige Kursangebote an der Kreisvolkshochschule Greiz für 2018

Greiz  Kreisvolkshochschule bietet erneut eine Bildungsreise an und führt auch einen Sprachkurs für Arabisch ein

Ulrik Behr, Leiter der Greizer Kreisvolkshochschule, blättert im diesjährigen Programmheft.

Ulrik Behr, Leiter der Greizer Kreisvolkshochschule, blättert im diesjährigen Programmheft.

Foto: Patrick Weisheit

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Kreisvolkshochschule (VHS) hat im 99. Jahr ihres Bestehens wieder ein reichhaltiges Kursprogramm zusammengestellt. Dabei ist die Volkshochschule laut Aussage von Leiter Ulrik Behr eine der wenigen im Freistaat, die ein Kursprogramm für das gesamte Kalenderjahr erarbeitet. Dies erfordere gegenüber der an anderen Einrichtungen gepflegten semesterweisen Kursvorhaltung zwar mehr Vorausplanung, spare aber insgesamt auch Aufwand. Insgesamt sind im Frühjahrssemester 223 und im Herbstsemester 183 Kurse geplant.

Auch wenn die Programmhefte so für ein ganzes Jahr gedruckt werden, würden Aktualisierungen zu bestehenden Kursen oder neu angebotene Kurse dann zeitnah über die eigene Homepage und die OTZ verkündet.

Sprachkurse

Die Greizer VHS bietet seit vielen Jahren Kurse für zahlreiche Sprachen an. Neben Weltsprachen wie Englisch, Spanisch oder Französisch kann man in Greiz beispielsweise auch Latein, Japanisch, Schwedisch, Norwegisch oder Tschechisch lernen.

Nach drei Jahren wieder ins Programm aufgenommen wurde ein Kurs für Gebärdensprache. Hierfür arbeitet die VHS mit einer Sprachschule aus Zwickau zusammen. Neu im Programm ist in diesem Jahr ein Anfängersprachkurs für Arabisch. Diesen bietet Yeldez Zibo aus Syrien an, die selbst einen Sprachkurs für Deutsch an der VHS Greiz belegt hat.

Generell wünscht sich der Volkshochschullehrer wieder mehr Interesse für die Sprachkurse und betont, dass neue Interessenten keine Scheu davor haben müssten sich einer Sprachklasse anzuschließen, die schon seit mehreren Jahren zusammen lernt. Seiner Meinung nach seien alle offen für Neuzugänge.

Kaufmännische Kurse

Auch neu im Angebot ist das kaufmännische Kursangebot Xpert Business. Dieses wurde vom niedersächsischen Volkshochschulverband entworfen und darf nun in Lizenz auch von den thüringer Volkshochschulen verwendet werden. Laut Auskunft von Ulrik Behr werden diese Kurse auch von den Kammern als Weiterbildung anerkannt. Diese bieten Weiterbildung unter anderem zu den Themen Finanzbuchführung, Lohn und Gehalt sowie Kosten- und Leistungsrechnung. Für die Volkshochschulen in Ostthüringen übernimmt die VHS in Jena die Organisation dieser Kurse. Die Einführungsveranstaltung findet in Greiz statt und die weiteren Lerninhalte können die Teilnehmer dann am heimischen Computer abrufen. „Hier könnte es eventuell noch kleinere Stolpersteine geben. Ich bin aber davon überzeugt, dass dies ein neuer interessanter Lernansatz ist, der unser Angebot ergänzt“, sagt Ulrik Behr.

Gesundheitskurse

Die Gesundheitskurse sind nach wie vor stark nachgefragt. Die meisten Kurse werden hier auch durch die Krankenkassen gefördert. Während die VHS mit der AOK Plus separate Verträge schließt, lassen sich die anderen Krankenkassen durch die Prüfstelle für Prävention vertreten. Diese nimmt im Auftrag die Angebote der Volkshochschulen sowie die dortigen Kursleiter unter die Lupe, um dann zu entscheiden, ob die entsprechende Krankenkasse die Kosten übernimmt. Deshalb sollten sich die Teilnehmer laut Behr im Vorfeld der Kursanmeldung darüber informieren, ob ihre Krankenkasse den Kurs fördert.

Sehr beliebt sind hier Kurse aus dem Bereich Entspannung, Rückenschule und Herz-Kreislauf. Stark nachgefragt sind auch die Yoga-Kurse. Hier sind alle bis auf den Kurs „Yoga am Morgen“, der noch wenige Restplätze bietet und am 14. Februar startet, bereits ausgebucht.

Bildungsreise

In diesem Jahr bietet die VHS auch wieder eine Bildungsreise an. Diese führt vom 5. bis 7. Juni nach Hannover. Die Teilnehmer besuchen dabei beispielsweise das Landesmuseum Hannover, Schloss und Park Herrenhausen und das Schloss Marienburg. Bislang ist diese Reise zur Hälfte gebucht. Es sind also noch Plätze frei. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten bestehen direkt bei der Volkshochschule und im Programmheft auf den Seiten 21 und 22.

Integrationskurse

Kurse, in denen Migranten mit der deutschen Sprache, Kultur und Lebensweise vertraut gemacht werden, sind weiter nachgefragt, wenngleich auch der Ansturm der vergangenen zwei Jahre abgeebbt ist. „Im Jahr 2017 haben wir insgesamt 51 100-Stunden-Blöcke an Integrationskursen veranstaltet“, sagt Ulrik Behr. Aktuell laufen an der VHS noch drei Integrationskurse die im März beziehungsweise April auslaufen. In Greiz startet im März ein neuer Kurs und auch für Zeulenroda ist ein neuer geplant. Die Zahl der Anmeldungen sei aber überschaubar.

Wann und in welchem Umfang diese Kurse angeboten werden, spricht die VHS auch mit der Akademie für Wirtschaft und Technologie (AWT) in Greiz ab, die ebenfalls Integrationskurse anbietet.

Neue Räumlichkeiten

Glücklich ist Behr darüber, dass die VHS in Weida nun über neue Räumlichkeiten im Weidaer Rathaus verfügt und den Kursteilnehmern dort nun bessere Bedingungen bieten kann.

Weitere Informationen zu den Kursangeboten gibt es auch unter www.kvhs-greiz.de

Kommentar zum Beitrag: Man lernt nie aus

Kommentar Weitere Informationen zu den Kursangeboten gibt es auch unter www.kvhs-greiz.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren