Wahl der Wehrführung in Wellsdorf und Nitschareuth

Die Ehrennadel für 55 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Wellsdorf erhielt Heiner Zaumseil.

Das Sommerfest der Feuerwehr Wellsdorf fällt in diesem Jahr wegen des Straßenbaus aus.Foto: Archiv/Marcel Hilbert

Das Sommerfest der Feuerwehr Wellsdorf fällt in diesem Jahr wegen des Straßenbaus aus.Foto: Archiv/Marcel Hilbert

Foto: zgt

Nitschareuth/Wellsdorf. Der 38-jährige Roy Kögl ist alter und neuer Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Nitschareuth. Auf der Jahreshauptversammlung der Wehr am vergangenen Sonnabend ist Kögl in seiner zweiten Amtszeit bestätigt worden. Zu seinem neuen Stellvertreter wurde der 27-jährige Jan Hennig gewählt. Sein Vorgänger, Jens Töllner, hat den Posten aufgegeben, weil er umgezogen ist. Auf der Versammlung wurden einige Beförderungen vorgenommen: Vom Feuerwehranwärter zum Feuerwehrmann aufgestiegen ist Benjamin Reber. Vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann sind Sebastian Völkel, René Scharschmidt und Erik Fleischmann befördert worden. Matthias Romroth ist nun Löschmeister. Für 25 Dienstjahre ausgezeichnet worden ist der 54-jährige Peter Ruddat. Wie Jens-Uwe Reber, Vorsitzender des Feuerwehrvereins Nitschareuth, informierte, sind derzeit 49 Mitglieder im Verein, davon sind momentan 17 Männer und eine Frau aktiv dabei. Wie in jedem Jahr kümmern sich die Vereinsmitglieder auch in diesem um das Maibaumstellen, den Fackelumzug am 3. Oktober und gemeinsam mit dem Schützenverein ums Sommerfest am ersten Augustwochenende.

Auch in Wellsdorf trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes zur Jahreshauptversammlung mit Wahl der Wehrführung. Neuer Wehrleiter ist der 43-jährige Dirk Feifarek, der zuvor stellvertretender Wehrführer war. Feifarek löst damit Ronny Große ab, der aus persönlichen Gründen "nur noch" den Stellvertreterposten begleiten möchte.

Vom Feuerwehranwärter zum Feuerwehrmann befördert worden sind in Wellsdorf Christian Klauer, Marcel Krauße, Kevin Tötsch und Tobias Zaumseil. Sie alle belegten 2012 ihre Grundausbildung Teil I, informierte André Zeiher, der Vorsitzender des Feuerwehrvereins ist. Vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann aufgestiegen sind Thomas Arzt, Michael Siegel, Heiko Klötzner, Karl-Heinz Hupfer, Erik Köhler und Christian Knoll. Je eine bronzene Brandschutzmedaille für zehn Jahre Dienst ging an Dirk Feifarek und Heiko Klötzner.

Heiner Zaumseil, der 55 Jahre bei der Feuerwehr Wellsdorf ist, bekam von Langenwetzendorfs Bürgermeister Kai Dittmann (CDU) eine Ehrennadel überreicht. "Da von offizieller Seite her nur bis zum 50. Mitgliedsjahr Auszeichnungen vergeben werden, haben wir als Gemeinde im vergangenen Jahr Ehrennadeln anfertigen lassen für Mitglieder, die unter anderem 55 oder 60 Jahre dabei sind", sagte Dittmann.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.