Wohnmobil brennt auf A9 komplett aus – Fünfköpfige Familie aus Sonneberg kann sich retten

Gefell  Wohnmobil brennt auf A9 komplett aus

Das Wohnmobil ist völlig aus­gebrannt.

Das Wohnmobil ist völlig aus­gebrannt.

Foto: Stefan Vödisch

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Noch einmal Glück im Unglück hatte eine fünfköpfige Familie aus Sonneberg, die am Dienstagnachmittag auf der Bundesautobahn 9 auf dem Weg in den Urlaub war. Die Familie war mit ihrem Wohnmobil samt Bootsanhänger in Fahrtrichtung Berlin unterwegs, als der Fahrer eine Rauchentwicklung im ­Bereich eines Rades am Wohnmobil bemerkte.

Der Fahrer stoppte das Gespann am Kilometer 230,5 auf dem Fahrstreifen. Nachdem alle Insassen ausgestiegen waren, entkoppelte der Fahrer den Anhänger und fuhr gute 50 Meter mit dem Wohnmobil weiter, um bei einem Brand einen sicheren Abstand zu Familie und Anhänger zu gewährleisten.

Der Alarm bei der Gefeller und der Hirschberger Feuerwehr ging um 15.51 Uhr ein. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Wohnmobil bereits in Vollbrand. „Wir haben dann aus sicherer Entfernung mit 5000 Litern Wasser und Schaum den Brand abgelöscht“, berichtet Stefan Vödisch von der Gefeller Wehr. Gefeller Einsatzkräfte brachten die Familie samt Bootsanhänger daraufhin zu einer Tankstelle in Schleiz. Die Sonneberger konnten lediglich einen Einkaufskorb aus dem Wohnmobil retten und wurde von Freunden nach Hause ­gebracht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.