Versorgungslücke im Thüringer Süden bald geschlossen: Schwarzatalhospiz eröffnet im Sommer

Katzhütte  Der Anfang 2018 begonnene Bau hatte im Herbst Richtfest gefeiert.

Noch vier Monate, dann wird das Schwarzatalhospiz in Katzhütte eine Lücke im Hospiznetz Thüringens schließen.

Noch vier Monate, dann wird das Schwarzatalhospiz in Katzhütte eine Lücke im Hospiznetz Thüringens schließen.

Foto: Henry Trefz

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Acht Plätze wird das Schwarzatalhospiz in Katzhütte (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt) haben, das im Sommer eröffnen soll. Der Anfang 2018 begonnene Bau hatte im Herbst Richtfest gefeiert.

Das Haus soll unheilbar Kranken eine letzte Zeit in Würde und Schmerzfreiheit ermöglichen und ist Teil einer Struktur, bei der der Verein Palliativnetz Südthüringen das Primat auf die häusliche Versorgung legt, aber für Fälle, in denen dies nicht in Betracht kommt, bisher zu wenige Plätze vorhalten konnte.

Im gleichen Haus wird außer der Geschäftsstelle des Vereins auch ein Begegnungscafé eingerichtet, das ein wichtiges Scharnier zur Integration des Hospizes in das öffentliche Leben darstellen soll.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.